Abteilungsbild-2016-weit

Published by Christian Olmer on 26. März 2017

Herren I holen zwei wichtige Punkte in Neusäß und siegen mit 21:27 (8:10)

Hochmotiviert, aber ohne jegliches Selbstvertrauen im Angriff begann man das Spiel beim Tabellendritten, dem TSV Neusäß. Die letzten Niederlagen verunsicherten die Olmer-Schützlinge so stark, dass im Angriff erst mal überhaupt nichts gelang. Bis zur 20. Minute erzielte man vier Treffer, zwei davon vom Siebenmeterpunkt. In der Abwehr aber kämpft jeder für jeden und die Neusäßer Angreifer wurden in schlechte Wurfpositionen gedrängt. Gegen einen überragenden Max Kruchten war das zu wenig, so dass ihnen auch nur vier Treffer gelangen. In der Folge nahm das Spiel aber an Tempo und Klasse zu. Beide Angriffsreihen spielten jetzt einen schnelleren Ball. Die Lechstädter kamen über die erste und zweite Welle zu einfachen Toren, Neusäß  überzeugte mit schönen Wechseln und guten Kreisanspielen. Meitingen ließ zwar immer noch zu viele gute Chancen liegen, konnte sich aber bis zur Halbzeit mit zwei Toren absetzten. Beide Teams kamen gut motiviert aus der Kabine, es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Abwehrreihen leisteten sich in dieser Phase leichte Fehler. Max glänzte weiterhin mit tollen Paraden, doch meist bekamen die Hausherren den Abpraller und nutzten diesen konsequent. In der letzten Viertelstunde stabilisierte sich dann aber wieder die Abwehr. Die Meitinger konnten beim Stand von 16:17 deutlich mehr zulegen, als der TSV Neusäß. Im Angriff wurden in der zweiten Halbzeit schöne Einzelaktionen von allen Positionen erfolgreich abgeschlossen. So erzielte man selbst noch 10 Treffer, Max ließ aber nur noch 5 zu. Der Lohn war ein verdienter Auswärtssieg mit 21:27 (8:10) gegen den TSV Neusäß.

Im Vergleich zum Hinspiel, spielten die Neusäßer mit einer stark veränderten Mannschaft und einem neuen Trainer. Über die Hintergründe schwiegen sich die Verantwortlichen aus. Die Linie der Schiedsrichter war beiden Trainern zu großzügig und so kam es leider zu vermeidbaren Verletzungen auf beiden Seiten.

Am Sonntag den 02.04.2017 um 17.00 Uhr kommt der Bezirksoberligaabsteiger SV Mering in die Ballspielhalle. Für beide Mannschaften geht es um entscheidende Punkte im Abstiegskampf. Mering meldete sich am Wochenende mit einem Sieg gegen den schon feststehenden Meister TSV Niederraunau II zurück. Die junge Mannschaft freut sich zum letzten Heimspiel der Saison 16/17 auf zahlreiche Zuschauer.

TSV Meitingen: M. Kruchten;  S. Keller (6/2), D. Engelhart (2),D. Schwander , S. Michel (6/1),F. Ludl (2), T. Keller (4), E. Weixler (4), V. Eberle (1), M. Nowak , P. Zielsdorf (2), P. Lux