Abteilungsbild-2018

Published by Christian Olmer on 15. Januar 2018

Auch in Haunstetten gibt es keine Punkte 19:39 (11:25)

Von Verletzungssorgen und Erkältungen geplagt kommen die Meitinger in Haunstetten unter die Räder. In einem sehr einseitigen Spiel kann die junge Mannschaft nur bis zum 6:4 mithalten. Danach wird jeder schwache Abschluss und jeder Fehler von der routinierten Mannschaft des Gastgebers konsequent bestraft. Nach 15 Minuten steht es bereits 14:7 und hätte nicht M. Kruchten im Tor zahlreiche freie und unhaltbare Bälle pariert, wäre es zu einer noch höheren Niederlage gekommen. Gegen die eingespielten Bayernliga-Oldies waren die Lechtaler in der Abwehr überfordert und vorne wollte das Runde einfach nicht ins Eckige. Zur Halbzeit stand es schon 25:11 und man musste das Schlimmste befürchten. Aber in der 2. Halbzeit zeigte Meitingen eine bessere Leistung und Haunstetten tat nur noch das Nötigste. So konnte man die 40 Gegentreffer verhindern und hofft nun, dass die Mannschaft die 4 Wochen Spielpause zur Regeneration nutzt. Vielleicht kommt ja auch der eine oder andere Verletzte zurück. Am 13.01.2018 geht es dann für die junge Olmer Truppe in Aichach um die nächsten Punkte gegen den Abstieg.

TSV Meitingen: M. Kruchten; T. Keller (3), S. Michel (6/1), F. Ludl, P. Lux (6), E. Valentin, D. Schwander (2), M. Nowak (1), C. Schönberger (1)