Abteilungsbild-2018

Published by Christian Olmer on 12. November 2018

Herren 1 geraten in Aichach mit 36:25 (18:13) unter die Räder

Am Sonntag in Aichach lieferten die Herren aus Meitingen ihr bisher schwächstes Saisonspiel ab und mussten eine deutliche Niederlage hinnehmen. Ein Wochenende ohne Wettkampf hat den Meitinger Handballern nicht gutgetan. Hatte man bei 1871 Augsburg dem damaligen Tabellenführer in einem mitreisendem Spiel beide Punkte entführt, unterlag man in Aichach dem Tabellenschlusslicht klar mit 11 Toren. In der Anfangsphase war noch alles drin, man führte mit 7:9 und erzielte vorne, meist durch schöne Einzelleistungen seine Treffer. Aber in der Defensive bekam man die Aichacher Angreifer nie wirklich in den Griff. Die kombinierten sich in gute Wurfpositionen und der Meitinger Torhüter musste zu viele Bälle passieren lassen, was seinem Selbstvertrauen nicht zuträglich war. Die routinierten Hausherren nutzten in der Folge die Freiheiten, die die jungen Schiedsrichter gewährten, in der Deckungsarbeit voll aus. Die Olmer Schützlinge verloren dann leider vollkommen den Faden und brachten sich mit vielen kleinen Unkonzentriertheiten unnötig in Bedrängnis. Sie retteten sich noch mit einem 18:13 in die Pause und hofften auf eine bessere 2. Hälfte. Aber es ging heute kein Ruck durch die Reihen. In der Abwehr war man zu brav. Man beendete wieder ein Spiel ohne eine einzige Zeitstrafe. Und im Angriff scheiterte man jetzt wiederholt am Aichacher Torhüter. Beim Stand von 27:19 nach 45 Minuten Spielzeit, war die Begegnung gelaufen. Aichach spielte es routiniert runter und Meitingen war nicht in der Lage, die Torausbeute zu verbessern. Dem Rückraum fehlte es an Durchschlagskraft und er konnte so auch nicht für die nötigen Räume auf außen oder am Kreis sorgen. Und in der Abwehr gelang es überhaupt nicht den Werfer in schlechte Positionen zu drängen. Auch dem Meitinger Torhüter fehlte es am Glück, er war an vielen Würfen dran aber sie mogelten sich meist doch ins Tor. Diese deutliche Niederlage muss schnell abgehakt werden. Denn am Wochenende geht es gegen den Tabellenführer aus Friedberg. Am Samstag den 17.11.2018 um 16.00 Uhr muss man sich aber deutlich steigern, um nicht wieder mitten im Abstiegskampf der Bezirksliga zu landen.

TSV Meitingen: D. Egetemeir, F. Ludl (5), T. Keller (5/2), S. Keller (1),  S. Michel (3), M. Brandmayer (1), E. Weixler (2), M. Nowak, D. Schwander (3), K. Murphy (3), P. Zielsdorf (2), V. Eberle