Abteilungsbild-2018

Published by Christian Olmer on 1. April 2019

Siegreiches Saisonende für die Meitinger Damen

Am Sonntag, den 31.03.2019 um 15:00 Uhr, traten die Meitinger Damen gegen den TSG Augsburg 2 in deren Halle an.
Leider fand die Mannschaft zu Beginn nur sehr träge in das Handballspiel hinein. So stand es nach etwa einem Viertel der Spielzeit „nur“ 5:5, obwohl die Meitingerinnen ganz klar andere Vorstellungen von diesem Spiel hatten. Dies war vor allem der mangelnden Absprache in der Abwehr und der Chancenverwertung klarer Torchancen geschuldet. Bis zur Halbzeit konnte dann doch noch eine Führung mit 2 Toren herausgeholt werden (9:11).
Nach der Halbzeitansprache durch die beiden Trainer Christian Michel und Volker Kohlmeyer konnten sich die Meitinger Damen deutlich motivierter zeigen. Die Kreisanspiele der Augsburger Mannschaft konnten deutlich besser verhindert werden, welche vorher für zahlreiche Gegentore verantwortlich waren. Zudem passte man sich gerade beim Zurücklaufen in die Abwehr nicht mehr der Geschwindigkeit der Kontrahenten an, sondern legte ein deutlich flotteres Tempo an den Tag. Auch die Stimmung auf dem Spielfeld und das Miteinander hatte sich deutlich verbessert und so trat eine weitaus mehr begeisterte Meitinger Handballmanschaft auf das Spielfeld.
Nachdem nun auch der Schiedsrichter härter durchgriff wurde ein Spielstand von 12:21 in der 46. Minute erreicht. Bedauerlicherweise wurde diese Torserie vom Gegner unterbrochen und es donnerten trotz hervorragender Leistung der Meitinger Torhüterin Laura Nowak 3 Gegentore am Stück in den Kasten. Doch der Meitinger Sieg war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr gefährdet und die Damen konnten das letzte ihrer Spiele in der Bezirksliga mit 16:25 für sich entscheiden und die Saison beenden. So dürfen sich die Meitinger Damen wohlverdient über den Meistertitel freuen und auf eine spannende Saison in der Bezirksoberliga hinfiebern.
Besonderer Dank geht an dieser Stelle an Christian Michel, der als Meistertrainer in den Köpfen der Spielerinnen bleiben wird und sie so souverän durch die Saison gecoacht hat.

Es spielten: L. Nowak, A. Hecht (3), K. Hammerer (8/4), I. Reichlmeier (2), P. Kuffer, L. Wolf (1), F. Hecht (3/1), C. Weixler, M. Redel, E. Kuchenbaur (2), C. Kuchenbaur (2), R. Stegmeir (2), V. Hörmann (2), J. Schwendner