Auswärtsspiel in Leipheim geht für die Meitinger Damen knapp verloren 21:19 (12:9)

Das zweite aufeinanderfolgende Auswärtsspiel bestritten die Handballdamen des TSV Meitingen in Leipheim spielerisch und kämpferisch erneut auf Augenhöhe mit den Gastgeberinnen. Zu einem Punktgewinn reichte es indes nicht. Nach gutem Beginn mit einer 5:2 Führung verloren die Meitingerinnen den spielerischen Faden der Anfangsminuten und gestatteten den Leipheimern einen 7:0 Lauf zum 9:5 aus Gastgebersicht. Doch der TSV kämpfte und spielte sich in die Partie zurück. Nach dem 9:12 Pausenrückstand blieben die Meitingerinnen den Gastgeberinnen die gesamte zweite Spielhälfte über auf den Fersen, aber mehr als die Verkürzung des Rückstandes auf zwei Tore gelang ihnen nicht. Am Ende konnte sich der VfL Leipheim über einen durchaus glücklichen 21:19 Heimerfolg freuen.

 

Aufstellung TSV Meitingen:

Sophie Dicsöfi; Laura Nowak (beide Tor); Antonia Hecht (3); Katharina Hammerer (3); Julia Schwendner (1); Leonie Hecht; Florentina Hecht (6/2); Caroline Kuchenbaur; Clara Weixler; Maike Prause (2); Elisabeth Kuchenbaur (2); Ramona Stegmeir (2); Veronika Hörmann