Am Sonntag war die zweite Mannschaft des TSV Schwabmünchen II in der Ballspielhalle zu Gast. Da im Vorspiel keine Schiedsrichter erschienen waren, mussten die beiden Mannschaften mit sehr wenig Zeit zum Einwerfen zu Recht kommen. Den Torhütern machte dieses Handicap am wenigsten aus, denn sie zeigten alle über 60 Minuten tolle Paraden. Beide Mannschaften starteten gut in das Spiel. Schwabmünchen überzeugte mit schönen Einzelaktionen im Positionsangriff. Angetrieben von ihrem Spielertrainer Dan-Micha Schikor (8/2) fanden sie immer wieder die Lücke imweiterlesen

Im Auswärtsspiel gegen Mering gelingt leider kein Befreiungsschlag. Wieder lässt die junge Mannschaft zahlreiche Großchancen ungenutzt und muss nach 50 Minuten Führung in der Schlussminute den Ausgleich hinnehmen. Man kam schwer in die Partie. Der Rechtsaußen der Gäste nicht. Er erzielte die ersten Treffer und brachte den Hausherren eine 4:2 Führung. Erst als man sich auf diesen Spieler besser einstellte und vorne die großgewachsenen Spieler des SV Mering in Bewegung brachte, übernahm man selbst die Führung. Jetzt spielten die Lechanrainerweiterlesen

Gegen die erfahrene Mannschaft aus Aichach reichte eine durchschnittliche Leistung nicht zum Sieg. Man wusste, dass es gegen die Routiniers aus Aichach schwer werden würde. Die sogenannten einfachen Treffer aus dem Gegenstoß und der 2. Welle sollten den Hausherren das Spiel erleichtern und die Oldies ein bisschen unter Druck setzten. Von Beginn an tat man sich aber sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff sehr schwer. Aichach kombinierte sich häufig frei vor das Tor, hatte zwar keine gute Quoteweiterlesen

Der Handball rollt wieder in der Meitinger Ballsporthalle. Nach einer holprigen Vorbereitung mit einer mäßigen Trainingsbeteiligung, gelingt ein Saisonstart nach Maß. Gegen den Aufsteiger aus Haunstetten, der seit einem Jahr keinen Punkt abgegeben hat, zeigte die junge Mannschaft ihr bisher bestes Spiel in der Bezirksliga. Die Aufstellung der Haunstetter war gespickt mit Akteuren, die viele Jahre in der Landes- und Bayernliga auf Torejagd gegangen waren, auf Seiten der Hausherren trat eine junge Mannschaft an, die durch Verletzungen geplagt, zwei weitereweiterlesen

Die Damenmannschaft des TSV Meitingen ( Bezirksliga) sucht für die neue Saison 2017/18 Verstärkung auf allen Positionen. Weitere Informationen unter 0160/7227910, Michael Stumpf

Am Samstag, den 08.04.2017 traten die Damen des TSV Meitingen zum letzten Saisonspiel in Wittislingen an. Eine voll besetzte Bank auf Seiten der HSG Lauingen- Wittislingen stand unseren 6 Spielerinnen gegenüber. Einsatzgeschwächt spielten unsere Damen ungezwungen und ohne Druck. Der dritte Tabellenplatz war nicht mehr in Gefahr. Das Spiel begann ausgeglichen und jede Mannschaft erzielte im Wechsel ihre Tore. Bei einem Spielstand von 3:3 setzten sich die Gegnerinnen auf Zwischenstände von 8:4 und 15:5 ab. Unsere Meitinger Mädels ließen dieweiterlesen

Meitingens Handballer zeigen im letzten Spiel noch einmal eine tolle Leistung und bezwingen den TSV Bäumenheim deutlich mit 17:31 (6:15), müssen aber trotzdem um den Klassenerhalt bangen. Der Druck war groß.  Die junge Olmer-Truppe ging aber konzentriert in die Partie und war besonders in der Abwehr sehr aufmerksam und beweglich. Gegen die Deckung der Meitinger fanden die Gastgeber nie ein Mittel. Im Angriff kombinierten sich die Meitinger schön frei vor des Gegners Tor und erzielten von allen Positionen sehenswerte Treffer.weiterlesen

Gegen den Bezirksoberligaabsteiger aus Mering kann man nur eine Halbzeit lang mithalten und verliert verdient mit 16:24 (9:8). In einer hart umkämpften Begegnung reicht die Kraft nur für eine gute Halbzeit. Wie schon in den letzten Partien tat man sich im Angriff schwer die guten Chancen gegen einen glänzend aufgelegten Gästekeeper zu verwerten. Der körperlich robuste Abwehrverband aus Mering kam mit der großzügigen Linie der Schiedsrichter deutlich besser zurecht als die Olmer Schützlinge. Da die Meitinger aber selbst sehr gutweiterlesen

Hochmotiviert, aber ohne jegliches Selbstvertrauen im Angriff begann man das Spiel beim Tabellendritten, dem TSV Neusäß. Die letzten Niederlagen verunsicherten die Olmer-Schützlinge so stark, dass im Angriff erst mal überhaupt nichts gelang. Bis zur 20. Minute erzielte man vier Treffer, zwei davon vom Siebenmeterpunkt. In der Abwehr aber kämpft jeder für jeden und die Neusäßer Angreifer wurden in schlechte Wurfpositionen gedrängt. Gegen einen überragenden Max Kruchten war das zu wenig, so dass ihnen auch nur vier Treffer gelangen. In derweiterlesen

Die junge Meitinger Mannschaft unterliegt einer routinierten Truppe aus Donauwörth klar mit 31:24 (9:12). Von Beginn an taten sich die Lechstädter gegen die gut gestaffelte Deckung der Hausherren schwer. Schnell stand es 6:1 und 7.2, bis man selbst zu einem besseren Rhythmus fand und auf 9:6 verkürzen konnte. Da man bis zu diesem Zeitpunkt aber eine ordentliche Deckung spielte und die Donaustädter häufig die Latte anvisierten, hielt sich der Vorsprung des Aufstiegskandidaten in Grenzen und man ging nur mit einemweiterlesen