Im letzten Spiel der Saison zeigen die Olmer-Schützlinge eine geschlossene Mannschaftsleistung und gewinnen ein umkämpftes, aber faires Spiel. Die Anfangsphase gehörte klar den beiden Torhütern. Mit starken Paraden machten sie reihenweise gute Torchancen zunichte. Meitingen spielte gegen die großgewachsene Heimmannschaft einen schnellen Ball und erarbeitete sich so gute Möglichkeiten. Donauwörth kam über den Rückraum mit wuchtigen Würfe zum Torerfolg. In der ersten Viertelstunde verlief die Partei ausgeglichen und es stand 6:6. In den folgenden Minuten gelang es den Hausherren, dieweiterlesen

Es war angerichtet am Samstagabend um 19.00 Uhr in der Ballspielhalle in Meitingen. Die Meitinger Herren haben noch Aufstiegschancen und der TSV Bäumenheim benötigt jeden Zähler, um sich in der Bezirksliga halten zu können. Das der Tabellenplatz in dieser Liga wie üblich nichts mit der Spielstärke der Mannschaften zu tun hat, ist ja bekannt. So entwickelte sich von Beginn an eine umkämpfte, spannende Partie. Der Meitinger Angriff überzeugte mit druckvollem Spiel und dem richtigen Timing für schöne Anspiele. Aber leiderweiterlesen

In einem umkämpften Spiel gegen den abstiegsbedrohten TSV Schwabmünchen II behalten die Meitinger die Nerven und siegen knapp mit 26:27 (12:11). Bei den Olmer Schützlingen war von Beginn an Sand im Getriebe. Vorne lief der Ball schlecht durch die Reihen und zahlreiche technische Fehler und ungenaue Pässe ermöglichten den Hausherren eine schnelle Führung. Über 3:1, 5:3 und 6:4 behielten diese stets die Führung. Meitingen gelang auch aus besten Positionen keine Treffer. In der Abwehr bekam man auch keinen richtigen Zugriffweiterlesen

Auch gegen den derzeitigen Tabellendritten den TSV Friedberg III zeigten die jungen Meitinger eine geschlossene Mannschaftsleistung und behalten verdient die beiden Punkte. Wie schon in den letzten Begegnungen brauchten die Olmer-Schützlinge eine kleine Anlaufphase. Friedberg nutzte seine Chancen und ging mit 0:2 in Führung. Dies war dann aber auch das einzige Mal, dass der Gast vorlegen konnte. Die Hausherren waren laufbereiter, erzielten vier Treffer in Folge und übernahmen das Spielgeschehen. Friedberg reagierte eigentlich nur auf die Chancenverwertung der Heim­mann­schaft, dieweiterlesen

Am Samstag erreichte die junge Meitinger Herrenmannschaft vorzeitig ihr Saisonziel Klassenerhalt. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung hatten sie den Gast aus Aichach, der ohne seine starken Routiniers angereist war, gut im Griff. In den ersten Minuten fanden die Gäste besser ins Spiel, die Abwehr musste sich erst finden und ermöglichte so noch leichte Treffer. Da der Angriff sich zwar gute Möglichkeiten erspielte, diese aber vom guten Keeper der Gäste vereitelt wurden, blieb das Spiel die ersten Minuten ausgeglichen. Dann erfolgte derweiterlesen

In ihren eigenen Gebilden durften die Meitinger Herren II am Sonntag, den 10. März gegen Dinkelscherben antreten, und das ohne Torwart! Doch Ersatz kam schnell, bereits in der Vorbereitung entpuppten sich Patrik Lovreovic und Jakob Kuffer als vorzügliche Keeper. Nachdem zu besagtem Spiel ganze dreizehn Mann erschienen waren, waren Feldspieler auch trotz den Keeper-Komplikationen keine Knappheit. Durch die unkonventionelle Startaufstellung mit dem freudig erwarteten Ersatzspieler Florian Ludl im mittleren Rückraum und Matthias Brandmayer auf Rechtsaußen konnten sich die Meitinger inweiterlesen

Am Samstag trafen die Meitinger Handballer auf den BOL-Absteiger TSV 1871 Augsburg. Der rustikalen Spielweise der Augsburger hatte die junge Olmer Truppe zu wenig entgegenzusetzten. In der ersten Spielhälfte konnte man bis zur 9:6 Führung nach 20 Minuten das Spiel noch offen gestalten, aber die Abwehr von 1871 hatte dem Angriff von Meitingen hier eigentlich schon den Zahn gezogen. Der gesamte Rückraum des TSV Meitingen stellte seine Wurfbemühungen für die restliche Spielzeit ein. Stattdessen versuchte man frei am Kreis zumweiterlesen

Am Samstag musste man beim Tabellenführer dem BHC Königsbrunn antreten. Leider konnte man dem Gastgeber nur sehr kurze Zeit Paroli bieten. Die Chancen aus Königsbrunn Punkte mit nach Hause zu nehmen waren eh sehr klein, nachdem sich aber bis zum Samstag das Lazarett in Meitingen auch noch vergrößert hatte, wollte man sich nur möglichst gut aus der Affäre ziehen. Dies gelang besser als angenommen. Zahlreiche Stammkräfte der Herren I waren der Grippewelle zum Opfer gefallen und mussten von den Herrenweiterlesen

Am Samstag traf die Meitinger Mannschaft auf den Bezirksoberligaabsteiger VfL Günzburg II. Die Vorzeichen standen nicht besonders gut, da sich kurzfristig drei Spieler wegen Grippe abgemeldet hatten. Beim Aufwärmen zählte man auf der Gegenseite 14 Spieler und erkannte zu allem Überfluss zahlreiche Unterstützung aus der Bundesliga A-Jugend und sogar Spieler aus der Bayernligamann­schaft des VfL Günzburg. Das Unentschieden aus dem Hinspiel sollte zurechtgerückt werden. Die Anfangsphase lieferte aber zugleich eine Überraschung. Die Olmer-Truppe gab den Ton an. Die Hausherren legtenweiterlesen

Derby hält was es versprochen hatte. In einer umkämpften Partie behielten die Meitinger Gäste die Nerven und entführten erstmals beide Punkte aus der Nachbarschaft. Vor 150 Zuschauern begann das Spiel wie immer in Wertingen. Die Heimmannschaft überrannte die jungen Meitinger förmlich. Schwache Abschlüsse oder technische Fehler waren ganz nach dem Geschmack der hoch motivierten Truppe von Andreas Seitz. Nach den ersten zehn Minuten führten seine Mannen mit 6:2. Meitingen bekam keinen Zugriff auf die quirligen Angreifer. Max Kruchten rutschten inweiterlesen