200 Zuschauer sorgen für Derbystimmung in der Meitinger Ballspielhalle. Die Heimmann­schaft wird von der schönen Kulisse regelrecht zum Sieg gepusht. Im Spiel gegen den direkten Verfolger TSV Wertingen gewinnt der TSV Meitingen verdient mit 28:25. Von Beginn an war klar, dass in diesem Spiel 3. gegen 4. nichts verschenkt wird. Der Gast aus Wertingen war sofort auf Betriebstemperatur und spielte mit sehr viel Tempo nach vorne. Die Begegnung war gerade einmal drei Minuten alt, es stand 0:2 für Wertingen, daweiterlesen

Die Sorgenfalten des Trainers waren vor dem Spiel in Mering nicht kleiner geworden. Die Liste der Langzeitverletzten wird immer länger. Mit Moritz Nowak und Elias Weixler verabschieden sich zwei weitere wichtige Spieler vorzeitig von der Saison 2019/2020. Die Aufgaben waren auch klar verteilt. Mering versucht den Abstieg noch abzuwenden und Meitingen wollte an den Aufstiegsplätzen dranbleiben. Die Hausherren begannen mit ihrem wurfgewaltigen Rückraum sehr druckvoll. Der Meitinger Deckung gelang es anfangs nur selten ihren Torhüter T. Großhauser zu helfen. Zuweiterlesen

Völlig von der Rolle präsentierten sich die Meitinger Handballer in eigner Halle gegen die DJK Hochzoll. Gegen die Achse Rembt (Rückraum, 9 Tore)) und Jende (7 Tore + 5 Siebenmeter) am Kreis fand man über 60 Minuten kein Mittel. Im eigenen Angriff erreichte kaum ein Rückraum-Spieler Normalform und so muss man zum ersten Mal in der Saison zwei Niederlagen in Folge hinnehmen. Hochzoll feierte einen Start-Ziel-Sieg. Die Hausherren konnten lediglich zum 1:1; 3:3 und 24:24 ausgleichen. Selbst gelang aber nieweiterlesen

Gebrauchter Abend für die Meitinger Herren. Im Derby gegen Bäumenheim klappt ab Minute 14 nichts mehr. Bis dahin agierte der Gastgeber noch auf Augenhöhe gegen den Nachbarn. Man führte mit 10:8, überzeugte vorne mit schönen Kombinationen, aber in der Defensive fehlte auch hier schon der entscheidende Zugriff. Immer wieder gelang es den Gästen aus Bäumenheim den besser postierten Mann anzuspielen. Dann begann Meitingen allerdings auch in der Offensive Fehler zu machen und dies nutzten die Männer aus Bäumenheim zu einemweiterlesen

Gegen die Routiniers aus Friedberg war es das zu erwartende zähe Spiel. Gemächlich vorgetragene Angriffe, bei denen geduldig auf den Fehler der Abwehr gewartet wird, um dann in der Nahwurfzone mit Übersicht zum Abschluss zu kommen. Für unerfahrenere Mannschaften kein wirklicher Spaß.  Es dauerte bis zur 13. Minute, bis sich die deutlich jüngeren Meitinger absetzten konnten. Man führte mit 7:3 da man die Chancen kurzzeitig etwas besser nutzte als in der Anfangsphase. Aber so richtig ins Rollen kamen die Olmer-Schützlingeweiterlesen

In Haunstetten hängen die Trauben mal wieder viel zu hoch für die Meitinger Herren. Zwanzig Minuten gelingt es im Angriff dagegen zu halten. Solange der Angriff funktionierte, konnte man mit den Routiniers noch mithalten. In den ersten Minuten gelang es sogar in Führung zu gehen. Schöne Treffer aus dem Rückraum, gute Kreisanspiele für V. Eberle, der am Kreis mit Torgefahr zu überzeugen wusste, hielten die Heimmannschaft zunächst noch auf Abstand. Haunstetten verschärfte anschließend die Gangart in der Abwehr und Meitingenweiterlesen

Zum Jahresauftakt stellte sich das Tabellenschlusslicht aus Augsburg in Meitingen vor. Man merkte beiden Mannschaften die Wettkampfpause deutlich an. Besonders die Deckungsreihen fanden zunächst wenig Zugriff auf die jeweiligen Angreifer. Die Olmer-Schützlinge spielten zwar gefälliger, aber das Runde wollte nur schwerlich ins Eckige. Häufig fand man entweder im Torhüter seinen Meister oder verfehlte das Ziel ohne Fremdeinwirkung. Das Visier war nach der Weihnachtspause doch noch arg verstellt. So mühten sich die Hausherren nach 17. Minuten zu einer 7:6 Führung. Erstweiterlesen

Meitingen beendet das Jahr 2019 mit einem Sieg beim starken Aufsteiger TSV Neusäß. Damit bleibt man mit 16:4 Punkten auf Tabellenplatz drei und kann mit der Vorrunde mehr als nur zufrieden sein. Handballsport ist in der altehrwürdigen Realschulturnhalle nur bedingt möglich, da wegen dem sehr rutschigen Boden die Verletzungsgefahr deutlich ansteigt. Glücklicherweise war es eine sehr fair geführte Begegnung, mit viel Sportsgeist bei den beiden Kontrahenten. Eine Schrecksekunde gab es aber trotzdem. Beide Kreisläufer, positionsbedingt handelt es sich hier umweiterlesen

Die Meitinger Herren verlieren gegen den Tabellenführer, weil sie die eigenen Chancen nicht konsequent genug nutzen. Die Bayernligareserve zeigte gleich, warum sie diese Saison noch ungeschlagen sind. Die beste Offensive mit der überragenden Achse Nief (am Kreis) und Körner (im Rückraum) war nur sehr schwer zu verteidigen. Und wenn es doch mal gelang, diese beiden zu stoppen, lief der Ball mit viel Übersicht bis zum freien Mann weiter. Unser Torhüter T. Großhauser, der zum ersten Mal in der Bezirksliga spielte,weiterlesen

Es war das zu erwartende schwere Spiel in Wertingen für die junge Meitinger Herrenmannschaft. Und wieder war es die geschlossene Mannschaftsleistung, die den Sieg in einer sehr hart umkämpften Partie ermöglichte. Meitingen startete besser, nutzte die Passivität der Gästeabwehr in der Nahwurfzone konsequent und setzte sich schnell auf 2:6 ab. In den nächsten Minuten erhöhten die Hausherren die Aggressivität in der Deckung deutlich und kamen hier mit der großzügigen Regelauslegung des Schiedsrichtergespannes viel besser klar als die Gäste aus Meitingen.weiterlesen