Abteilungsbild-2016-weit

Published by Christian Olmer on 3. April 2017

Herren I verlieren klar gegen den SV Mering 16:24 (9:8)

Gegen den Bezirksoberligaabsteiger aus Mering kann man nur eine Halbzeit lang mithalten und verliert verdient mit 16:24 (9:8). In einer hart umkämpften Begegnung reicht die Kraft nur für eine gute Halbzeit. Wie schon in den letzten Partien tat man sich im Angriff schwer die guten Chancen gegen einen glänzend aufgelegten Gästekeeper zu verwerten. Der körperlich robuste Abwehrverband aus Mering kam mit der großzügigen Linie der Schiedsrichter deutlich besser zurecht als die Olmer Schützlinge. Da die Meitinger aber selbst sehr gut deckten und M. Kruchten wieder einmal die unmöglichen Bälle hielt, ging man mit einem Tor Führung in die Kabine. In der zweiten Halbzeit wollte man die einfachen Tore des Gegners vermeiden und selbst welche erzielen, da die Lechstädter sich im Positionsangriff bisher aufgerieben hatten. Es waren keine zehn Minuten gespielt, da hatte Mering schon fünf Gegenstoßtore erzielt und war auf 11:16 enteilt. Der zweite Spielabschnitt war sicher eine der schlechtesten Leistungen in dieser Saison. Den Meitingern gelangen nur noch drei Feldtore. Mering erzielte in der gleichen Zeit 16 Tore und die meisten davon waren die sogenannten einfachen Tore. Die junge ersatzgeschwächte Mannschaft muss sich jetzt noch einmal zusammenraufen, da man für den möglichen Klassenerhalt unbedingt einen Sieg in Bäumenheim benötigt.

Am Samstag den 08.04.2017 um 17.15 Uhr kommt es nun in Bäumenheim zu einem Derby mit Endspielcharakter. Gewinnt man die Begegnung, kann der TSV Meitingen die Bezirksliga halten. Verliert man, muss Meitingen auf gute Ergebnisse in den anderen Hallen hoffen.

TSV Meitingen: M. Kruchten, F. Schlögl;  S. Keller (1), D. Engelhart (4), S. Michel ,F. Ludl , T. Keller (7/5), E. Weixler (2), V. Eberle , P. Zielsdorf (1), P. Lux (1)