Dieses Jahr war es soweit: Erster Sieg nach vielen Jahren in der Paul-Klee Halle Die Vorzeichen standen vor dem Spiel schon gut für Meitingen. Wir wussten, dass wir spielerisch super drauf sind und dass wir über die Jahre die körperlichen Differenzen zu Gersthofen etwas egalisiert haben. Unsere jungen Küken habe an Kraft, Größe und Erfahrung zugelegt, nichts aber an Spielwitz und Schnelligkeit verloren, so legten Anni und Luisa M. los wie die Feuerwehr und es zeigte die Anzeigetafel bereits inweiterlesen

TSV Meitingen – TV Gundelfingen 14:25 (6:14) In das neue Jahr verabschieden sich Damen des TSV Meitingen zuhause mit einer deutlichen Niederlage. Am vergangenen Sonntagnachmittag unterlagen die Hausherrinnen dem TV Gundelfingen deutlich mit 14:25. Die Entscheidung der Begegnung fiel bereits im ersten Spielabschnitt. Die Gastgeberinnen begannen gut, führten mit 4:3 und waren bis zur 13. Spielminute dem letztjährigen Landesligaabsteiger aus Gundelfingen ebenbürtig. Dann diktierten allerdings die Gäste überlegen das Spielgeschehen, was sich in dem Halbzeitstand von 14:8 für Gundelfingen wiederspiegelte.weiterlesen

Die Meitinger Herren verlieren gegen den Tabellenführer, weil sie die eigenen Chancen nicht konsequent genug nutzen. Die Bayernligareserve zeigte gleich, warum sie diese Saison noch ungeschlagen sind. Die beste Offensive mit der überragenden Achse Nief (am Kreis) und Körner (im Rückraum) war nur sehr schwer zu verteidigen. Und wenn es doch mal gelang, diese beiden zu stoppen, lief der Ball mit viel Übersicht bis zum freien Mann weiter. Unser Torhüter T. Großhauser, der zum ersten Mal in der Bezirksliga spielte,weiterlesen

Mit nur sieben Feldspielerinnen und zwei Torhüterinnen „reisten“ die Damen des TSV Meitingen am Adventssontag zur TSG Augsburg, dem Tabellendritten der Bezirksoberliga. Entsprechend des Tabellenstandes und der personellen Situation der Meitinger Gäste gewannen die Damen der TSG ihr Heimspiel mit 31:26 letztendlich verdient. Allerdings machte die Meitinger „Rumpfbesetzung“ den ambitionierten und favorisierten Augsburgerinnen das Siegen äußerst schwer. Die erste Halbzeit verlief lange Zeit absolut ausgeglichen und bis zum 9:8 sogar überraschend mit Vorteilen für die Gäste. Eine Auszeit der Gastgeberinnenweiterlesen

Das zweite aufeinanderfolgende Auswärtsspiel bestritten die Handballdamen des TSV Meitingen in Leipheim spielerisch und kämpferisch erneut auf Augenhöhe mit den Gastgeberinnen. Zu einem Punktgewinn reichte es indes nicht. Nach gutem Beginn mit einer 5:2 Führung verloren die Meitingerinnen den spielerischen Faden der Anfangsminuten und gestatteten den Leipheimern einen 7:0 Lauf zum 9:5 aus Gastgebersicht. Doch der TSV kämpfte und spielte sich in die Partie zurück. Nach dem 9:12 Pausenrückstand blieben die Meitingerinnen den Gastgeberinnen die gesamte zweite Spielhälfte über aufweiterlesen

Dem Gegner von Anfang an keine Chance gelassen.  Unter diesem Motto stand der Sonntagnachmittag in der Meitinger Ballspielhalle.  Mit einem Rumpfteam von nur 8 Spielerinnen, wie immer heiß auf Handball, traten wir unser 2. Heimspiel dieser Saison an. Von der ersten Minute an war klar, wo der Weg hingeht:“ Immer Richtung Tor der Allinger Torfrau.“ In der 10 Minute markierte Kim bereits das 7:0, das Spiel war so gut wie entschieden.  Man hatte auch nicht den Eindruck, dass die Allingerweiterlesen

Am Sonntagmittag reisten wir zum Auswärtsspiel nach Mainburg. Die Vorzeichen standen nicht gut, denn die Grippewelle hat uns voll erwischt. Mit 9 Spielerinnen, da hatte sich aber Lena schon bereiterklärt von der C-Jugend einzuspringen und Leonie setzte sich nach 2-wöchiger Krankheit für 5 Minuten Einsätze mit auf die Bank (Danke an die beiden!!) reisten wir nach Mainburg. Die Vorgabe der Trainer war trotzdem unser schnelles Konterspiel aufzuziehen, denn wenn man Spaß am Spiel hat läuft es von allein!! So legtenweiterlesen

Es war das zu erwartende schwere Spiel in Wertingen für die junge Meitinger Herrenmannschaft. Und wieder war es die geschlossene Mannschaftsleistung, die den Sieg in einer sehr hart umkämpften Partie ermöglichte. Meitingen startete besser, nutzte die Passivität der Gästeabwehr in der Nahwurfzone konsequent und setzte sich schnell auf 2:6 ab. In den nächsten Minuten erhöhten die Hausherren die Aggressivität in der Deckung deutlich und kamen hier mit der großzügigen Regelauslegung des Schiedsrichtergespannes viel besser klar als die Gäste aus Meitingen.weiterlesen

Für die Handballerinnen des TSV Meitingen hängen die Trauben in der Bezirksoberliga hoch. Erneut präsentierten sie sich am vergangenen Samstagnachmittag in der Partie beim TSV Wertingen über weite Strecken ebenbürtig, zu einem Punktgewinn langte es dennoch nicht. Bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit verlief die Partie zwischen beiden sportlichen Kontrahentinnen absolut ausgeglichen. 9:9 hieß lautete der Spielstand in der 24. Spielminute. Da den Meitinger Gästen danach jedoch kein Tor mehr gelang, den Gastgeberinnen derer allerdings drei, wurden die Seitenweiterlesen

Gegen den SV Mering erreicht man den nächsten Sieg in der Vorrunde. Die gesamte erste Halbzeit gelang es der Olmer Sieben nicht sich abzusetzen. Man erspielte sich gute Möglichkeiten, scheiterte aber wieder mal zu oft aus guten Wurfpositionen am gut aufgelegten gegnerischen Torhüter.  Da halfen auch die zahlreichen Paraden von Max im Meitinger Tor nicht weiter, da der Abpraller meist bei einem Meringer Spieler landete und dann mit viel Zug der Nachwurf meist erfolgreich gesucht wurde. Die Abwehr war einfachweiterlesen