Abteilungsbild-2018

Published by Christian Olmer on 6. Februar 2018

Herren überzeugen auch in Neusäß und gewinnen mit 35:27(18:11)

Die Meitinger Handballer feiern erneut einen wichtigen Auswärtssieg gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Auch in Neusäß gelingt es der jungen Olmer Truppe eine bewegliche Abwehr mit einem mal wieder (schon fast obligatorisch :-)) überragenden Torhüter M. Kruchten zu stellen. Und im Angriff sind auf einmal alle Spieler torgefährlich und haben aber auch noch ein Auge für den besser postierten Nebenmann. Kurz gesagt, im Moment läuft es ganz gut. Von Beginn an war die Meitinger Abwehr aufmerksamer als die der Gastgeber aus Neusäß. Deshalb konnte sich Meitingen schon nach 10 Minuten mit 7:4 leicht absetzten. Ein schöner Hattrick vom rechten Flügelflitzer F. Ludl eröffnete dann die stärkste Phase im Spiel der Gäste. Neusäß gelang im eigenen Angriff dank einer gut kämpfenden Abwehr wenig und was noch auf das Tor kam erledigte Max. Im Angriff wurde schnell und diszipliniert die Lücke gesucht und so stand es nur zwölf Minuten später 15:7 für Meitingen. Zahlreiche Fehlversuche vorne wurden zum Glück immer von der Abwehr gemeinsam wieder ausgebügelt und so konnte man einen Vorsprung von sieben Toren (18:11) mit in die Halbzeit nehmen. Konzentration bewahren und weiter die sehr groß gewachsenen Gegner auf Distanz halten, das war die Marschroute für die zweite Halbzeit. Bis zum Stand von 32:21 wurde das auch bestens umgesetzt. In der Schlussphase dieser längst entschiedenen Begegnung ließen es die Lechanrainer dann gemütlicher angehen und ermöglichten den Hausherren noch eine kleine Ergebniskosmetik. Die Formkurve von allen Spielern zeigt im Moment deutlich nach oben. S. Michel führt immer besser Regie, der Rückraum ist torgefährlich und unsere drei Jugendspieler M. Nowak, F. Ludl und V. Eberle finden sich im Aktivenlager immer besser zurecht. So kann es weitergehen. Jetzt sind leider erstmal zwei Wochenenden spielfrei. Dann kommt es am 24.02.2018 in der Ballspielhalle um 20.00 Uhr gegen Gundelfingen II zum nächsten heißen Tanz um den Klassenerhalt. Zuschauer sind gern gesehen, es wird sicher ein spannender Abend.

TSV Meitingen: M. Kruchten; T. Keller (3/1), S. Michel (8/3), F. Ludl (9), V. Eberle (1), D. Schwander (6), M. Nowak (5), D. Engelhart, J. Kuffer, P. Lux (3), C. Schönberger