Abteilungsbild-2018

Published by Christian Olmer on 15. April 2019

Meitinger entscheiden auch das letzte Derby der Saison in Donauwörth für sich mit 21:24 (11:11)

Im letzten Spiel der Saison zeigen die Olmer-Schützlinge eine geschlossene Mannschaftsleistung und gewinnen ein umkämpftes, aber faires Spiel. Die Anfangsphase gehörte klar den beiden Torhütern. Mit starken Paraden machten sie reihenweise gute Torchancen zunichte. Meitingen spielte gegen die großgewachsene Heimmannschaft einen schnellen Ball und erarbeitete sich so gute Möglichkeiten. Donauwörth kam über den Rückraum mit wuchtigen Würfe zum Torerfolg. In der ersten Viertelstunde verlief die Partei ausgeglichen und es stand 6:6. In den folgenden Minuten gelang es den Hausherren, die ihre Chancen jetzt besser verwerteten, sich auf 10:6 abzusetzen. Aber die Meitinger kämpfte sich in die Partie zurück. Sie gingen noch konsequenter in die 1 gegen 1 Situationen und startete einen 5:1 Lauf und konnte so noch den Ausgleich vor der Halbzeit erzielen. Auch nach der Halbzeit rackerten beide Abwehrreihen um jeden Zentimeter, um ihre Torleute zu unterstützen. Die Strafzeiten in der 2. Halbzeit kassierten dennoch fast ausschließlich die Meitinger. Aber mit etwas Glück und viel Leidenschaft gelang es auch eine doppelte Unterzahl mit nur einem Gegentreffer zu überstehen. Das kippte das Spiel in Richtung Olmer-Truppe, die befreit aufspielen konnte. Bei den Hausherren spürte man immer mehr den Druck, dass man bei einer Niederlage eventuell noch absteigen kann. Sie trafen schlechte Wurfentscheidungen und konnten die bewegliche Meitinger Abwehr nicht mehr wirklich ausspielen. Und das was noch auf den Kasten kam, gehörte zumeist Max Kruchten, der wie über die gesamte Saison ein sicherer Rückhalt seiner Mannschaft war. Ab der 43. Minute führte nur noch der Gast aus Meitingen. Man kam jetzt besonders über die Außenspieler zu einfachen Toren. Zudem erwischte Stefan Michel einen Sahnetag und führte seine Mannschaft mit zehn Treffern zum Sieg. Mit diesem guten Spiel verabschieden sich die Meitinger Männer aus der Saison 2018/2019. Sie erreichten einen sensationellen vierten Tabellenplatz. Ob der Platz noch den Aufstieg ermöglicht, wird am grünen Tisch entschieden, denn der TSV Friedberg 3 kann nicht aufsteigen, da Friedberg 2 bereits in der BOL-Schwaben spielt. Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Fans, die uns über die gesamte Saison super unterstützt haben, vor allem auch auswärts. Man sieht sich wieder im September 2019 in der Ballspielhalle in Meitingen.

TSV Meitingen: M. Kruchten; S. Keller (1), F. Ludl (3), T. Keller (4), M. Brandmayer (3), S. Michel (10/5), K. Murphy, P. Zielsdorf (1), E. Weixler (2), V. Eberle, M. Nowak, J. Kuffer, P. Lux