C-Jugend weiblich: TSV Meitingen – FC Burlafingen

Wir wussten aus dem Auswärtsspiel was auf uns zukommt, aber es kam schlimmer.
Mit Handball hatte dieses Spiel nicht mehr viel zu tun.
Man könnte dies eher unter der Sparte Ringen ansiedeln.
Die ersten 5 Minuten waren der einzige Zeitpunkt in dem von unserer Seite ein Spielfluss
aufkam, so konnten wir uns gleich mit 2.0 in Front setzten. Danach war das Spiel nur noch
von Fouls und Halten ohne Ball, welches von Schiri, der leider nur alleine auf der Platte
stand, nicht erkannt wurde, geprägt.
So konnten wir nicht wie gewohnt unser Kombinationsspiel aufziehen, denn die Angreifer
waren gar nicht in der Lage ohne Ball anzulaufen, der Ringergriff kam schon vorab.
So kamen wir nur zu 10 Treffern in 50 Minuten was bei 13 Gegentreffern der Burlafinger
nicht zum Sieg reichte.
Am Ende waren wir froh, das Spiel nur mit blauen Flecken überstanden zu haben.
Nächste Wochen treffen wir auswärts auf die Mädels von Günzburg, welche sich mit
Gersthofen um die Meisterschaft duellieren. Vielleicht können wir mit gutem Spiel die
Günzburgerinnen ein bisschen ärgern.