IMG_9992

Published by Grischdi on 3. Mai 2018

2. Qualirunde Landesliga der weiblichen B-Jugend in Gilching

Nachdem wir die 1.Qualirunde zur ÜBOL in Vaterstetten dominiert hatten, stiegen wir in die nächste Qualirunde zur Landesliga auf.

Wir durften am 28.04.18 hoch motiviert nach Gilching reisen. Noch nie zuvor ging es um eine Landesligaquali für die Mädels. Wir trafen auf Würm-Mitte, Gilching und Waldkraiburg. Nachdem wir rechtzeitig in Gilching ankamen, hatten wir noch die Chance unsere Gegner Gilching und Würm-Mitte zu beobachten, denn alle 3 Mannschaften waren für uns Neuland. Nach kurzer Beobachtung kamen wir zu dem Ergebnis:

„Wir werden hier nicht abgeschossen!! Wenn wir uns anstrengen, ist so einiges möglich.“ Die Marschrute vor dem ersten Spiel war:

„Alles geben und vor allem Spass haben!“Arg viel mehr konnte nicht besprochen werden, denn Waldkraiburg hatten wir nur beim Warmmachen gesehen.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lagen wir mit 1:4 zurück. Aber wir Trainer hatten keine Panik, es war zu erkennen, dass wir die spielerisch bessere und schneller Mannschaft waren, lediglich die Chancenauswertung und das Glück ließen uns etwas im Stich.

So retteten wir uns bis zur Halbzeit auf ein 8:8. Die Ansprache war kurz, denn spielerisch gab es nichts auszusetzen und die Mädels wussten selber wo die Fehler lagen: „ Also ein besserer Abschuss muss her und dann haben wir den Sieg in der Tasche!“

Gesagt getan, die nächsten 15 Minuten gehörten uns und nach Ablage der Anfangsnervosität beendeten wir das Spiel mit einem souveränen 11:19 Sieg.

Jetzt ging es kurz an die frische Luft, denn in 15 Minuten mussten wir wieder auf das Feld, die Mädels aus dem Würmtal waren unsere nächsten Qualigegner.

Bis zum 5:5 in der 12 Minute gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Dann gelang es uns bis zur 20. Minute über eine torfreudige rechte Seite auf 6:10 abzusetzen. Dies gaben wir nicht mehr aus der Hand. Gestützt auf eine super haltende Sofie, die sich mit Kathi nichts schenkte ( ich denke wir hatten mit den beiden die 2 besten Torhüter des Turniers zwischen den Pfosten) konnten wir auch das 2.Spiel für uns mit 11:14 entscheiden.

Dies bedeutete schon vor dem letzten Spiel wir werden 1 oder 2 und sind weiter in der Landesligaquali.

So konnten wir uns jetzt in der langen Pause von 2 h auf unseren Picknickdecken die Leckereien schmecken lassen.

Im 3. Spiel kam es noch zu dem bedeutungslosen Spiel gegen Gilching.

Endstand 16:16. Dies Ergebnis führte sage und schreibe dazu, dass wir Punkt- und Tordifferenzgleich waren, wir haben lediglich mehr Tore geworfen. So sind wir zusammen mit Gilching Erster des Turnieres.

Hätte uns das einer vor den beiden Turnieren gesagt, dass wir ungeschlagen die ersten 2 Qualirunden in unserem ersten B-Jugendjahr überstehen, wir hätten es nicht für möglich gehalten!

Leider wissen wir noch nicht was die erbrachten Ergebnisse wert sind, denn wir können zur 3. Runde nicht antreten. Die Schulen Meitingen und Wertingen haben genau über diese Zeit seit längerem diverse Schüleraustausche geplant, bei denen unsere 2003 Mädels hoffentlich eine schöne, unvergessliche Zeit in England und Italien haben werden.

So werden wir sehen wo uns der BHV für die nächste Hallenrunde einteilt. Wichtig ist aber dass wir uns weiterentwickelt haben und keine Angst vor der neuen Spielweise und der B Jugend haben müssen, dies war aus diesen 2 Turnier deutlich zu erkennen.

Jetzt steht erst mal eine handballfreie Zeit an, bevor wir uns dann wieder mit vollem Elan in die Vorbereitung für die nächst Runde stürzen.

Für den TSV gaben in diesem Turnier alles:

Kathi, Sofie, Anni, Pia, Mina, Eda, Kim, Luisa B., Luisa M., Anja, Emma und als Fans dabei Theresa und Lena